Gira System 106

Modulare und flexible Türkommunikation

Der modulare Aufbau der Gira System 106 Türsprechanlage bietet höchste Flexibilität für eine individuelle Konfiguration. Das Gira System 106 überzeugt mit kompakter Bauweise und modernster Technologie sowie mit robusten Materialien und einer großen Farbauswahl.

  • Modular und flexibel an die Wünsche der Kunden anpassbar
  • Klassische Aufputz-Installation oder die flächenbündige Installation möglich
  • In Kombination mit dem Gira TKS-IP-Gateway Integration in KNX Smart Home möglich
  • Beschriftung der Ruftasten oder Infomodul durch Beschriftungsservice
  • Durch 2-Draht-Bus für Neubau oder Nachrüstung geeignet
  • Gira System 106 ist mit sämtlichen Wohnungsstationen
    und Türkommunikationslösungen von Gira kompatibel

Einbaumöglichkeiten

Aufputz

Mit unkomplizierter Aufputz- Montage lässt sich die Türstation ganz einfach auf die Wand montieren. Damit eignet sich das System 106 nicht nur für den Neubau, sondern ebenso gut für die Nachrüstung. Durch seine flache Bauweise, einem Gehäuse, das nur 28,4 mm hoch ist, sorgt es an jedem Hauseingang für ein elegantes Erscheinungsbild.

Fassadenbündig in die Wärmedämmung

Neu ist die Möglichkeit, die Türkommunikationsmodule des Gira
System 106 vollständig in die Fassade
zu integrieren. Das Fassadenmodul ist
ein UP-Gehäuse, welches als Dämmstoffelement von den marktführenden Herstellern von Wärmedämmverbundsystemen angeboten wird. Die Fassadenmodule stehen in verschiedenen Formaten zur Verfügung und lassen sich optimal einputzen.

Briefkastenlösungen

Das Gira System 106 eignet sich besonders
für den Einbau in Briefkastenanlagen der Firma Renz und der Briefkastenmanufaktur.


Farben und Materialien

V2A-Edelstahl

Edelstahl gilt als Klassiker des modernen Bauens. Die Designfront aus V2A-Edelstahl sorgt mit edlem Glanz und feinem Schliff (240er Schliffbild) am Hauseingang für schlichte Eleganz. Zudem ist sie langlebig und widerstandsfähig, was besonders für den Einsatz im Außenbereich von großem Vorteil ist.

V4A-Edelstahl

Eine weitere Variante ist die Designfront aus V4A-Edelstahl für die Türsprechanlage Gira System 106. Dieser seewasserbeständige Edelstahl eignet sich vor allem für den Einbau in das Renz-Briefkastensystem. Die Oberflächen des V4A-Edelstahls der beiden Hersteller harmonieren besonders gut miteinander.

Aluminium

Die Designfronten aus eloxiertem Aluminium (E6-C0) erscheinen in seidenmatten Glanz. Passend zum modernen Architekturstil setzt dieses Material feine Akzente. Widerstandsfähigkeit und Unempfindlichkeit prädestinieren es für den Einsatz im Außenbereich.

Verkehrsweiß

Die in jeder Hinsicht unempfindliche, klassisch weiß lackierte (RAL 9016, Verkehrsweiß) Version des Gira System 106 erscheint modern, frisch und zugleich dezent. Mit angenehmer Leichtigkeit passt die weiße Türstation zu fast jeder Hausfassade.


Modularität und Module

Funktional und universell

Das modulare Türkommunikations-System basiert auf einzelnen Modulen mit einem Grundmaß von 106,5 x 106,5 mm, die flexibel kombiniert und ganz nach Wunsch hoch, quer oder quadratisch angeordnet werden können. Dafür stehen Gehäuse für die Formate 1fach bis 5fach und 2 x 2fach zur Auswahl. Ob Kamera, Freisprechanlage oder Ruftasten, die Module beinhalten jeweils die gesamte Technik. Sie werden in das Gehäuse eingesetzt und von der 3 mm starken Designfrontplatte abgedeckt und geschützt. Erweiterungen und Änderungen sind durch Austausch der Module möglich.

Gira Türstationsmodul 106

Das Gira System 106 Türstationsmodul umfasst eine Freisprechanlage mit integrierter Ruftaste und bildet so die kleinste eigenständige Einheit als vollständige Türstation. Sie enthält ein hochwertiges Mikrofon und einen wetterfesten Lautsprecher für die gute Verständigung an der Tür.

Gira Ruftastenmodul 106 gelasert

Das Gira Systems 106 Ruftastenmodul ist in zwei Ausführungen erhältlich. Für das Modell mit Vollmetalltasten bietet Gira einen Beschriftungsservice an. Nach persönlichen Vorgaben, die per Web-Formular übermittelt werden, wird eine edle Laserbeschriftung für die Tasten erstellt.

Gira Ruftastenmodul 106 beleuchtet

Die Ruftasten-Variante mit hinterleuchtetem Beschriftungsfeld bietet eine gute Orientierung in der Dunkelheit. Passend gestaltete Schilder sind über den Gira Beschriftungsservice erhältlich. Beide Ruftastenmodule gibt es in den Varianten 1- bis 4fach. Funktionsänderungen, z.B. von 2fach auf 4fach, lassen sich einfach durch Ersetzen der Taster realisieren.

Gira Sprachmodul 106

Das Gira System 106 Sprachmodul ermöglicht die Kommunikation zwischen innen und außen. Das hochwertige Mikrofon, der wetterfeste Lautsprecher und die Hintergrundgeräuschunterdrückung sorgen für gute Sprachqualität. Im Sprachmodul bzw. im Türstationsmodul ist ein Helligkeitssensor platziert, der die Beleuchtung der Ruftasten regelt. Dies geschieht in zwei Helligkeitsstufen je nach den aktuellen Lichtverhältnissen der Umgebung.

Gira Kameramodul 106

Hinter der bruch- und kratzfesten Schwarzglasscheibe verbirgt sich eine Kamera mit hoher Lichtempfindlichkeit und weitem Betrachtungsbereich. Mit dem integrierten Drehkodierschalter lassen sich die Bildausschnitte in neun verschiedenen Positionen einstellen. Um die Kamera vor Beschlag und Kälte zu schützen, kann bei Bedarf eine Heizung zugeschaltet werden. Vier um die Linse angeordnete Infrarot-LEDs leuchten die Szenerie vor der Kamera optimal aus und ermöglichen im Nachtbetrieb eine blendfreie Darstellung des Gesichtsfelds. Die Kamera kann in der Nacht einschaltet werden, ohne dass es draußen zu sehen ist. Fällt starkes Gegenlicht auf die Kamera, z.B. durch Autoscheinwerfer, hellt die Gegenlichtkompensation dadurch entstehende dunkle Stellen auf und macht sie damit ebenfalls gut erkennbar.

Gira Blindmodul 106

Zum Abdecken von Modulen für zukünftige Erweiterungen, als Platzhalter bei temporären Leerständen oder als Gestaltungselement zur Realisierung großflächiger Türstationen steht ein Blindmodul zur Verfügung.

Gira Infomodul 106

Für Hausnummern, Namen, Straßennamen, Öffnungszeiten und andere Informationen, die gut sichtbar herausgestellt werden sollen, eignet sich das Gira System 106 Infomodul.

Gira Anzeigemodul 106 (DIN 18040)

Dank des Gira System 106 Anzeigemoduls kann der Besucher sehen, wann er zum Sprechen aufgefordert und die Tür geöffnet wird. Damit erfüllt das Modul die Norm DIN 18040 zum barrierefreien Bauen.

Montage und Installation


Das Gira System 106 ist intelligent konstruiert bis ins Detail, sodass die Montage – Aufputz und Unterputz – für den Installateur denkbar einfach und sicher ist. Bei der Aufputz-Montage wird das Gehäuse separat auf die Wand montiert. Bei der Montage in die Fassade erfolgt der Einbau des UP-Dämmstoffgehäuses durch das Gewerk Fassade. Der Einbau der elektronischen Komponenten wird durch das Elektrofachhandwerk durchgeführt.

Bei Fragen rund um das UP-Dämmstoffgehäuse wenden Sie sich bitte direkt an:
emv AG | Allmendstrasse 3 | 79353 Bahlingen | Tel: +49 (0) 7663 9 13 09 710
info@emv.de | www.emv.eu

Gira System 106 Aufputz-Installation

Die Installationsschritte AP

1. Korpus befestigen

Bei der Aufputz-Montage wird der Korpus der Türstation an der gewünschten Position auf der Wand verschraubt. Bei den bündigen Montagearten wird das Gehäuse mit dem Unterputz-Modul verschraubt.

2. Funktionsträger mit Modulen bestücken

Das Gira Systems 106 Ruftastenmodul ist in zwei Ausführungen erhältlich. Für das Modell mit Vollmetalltasten bietet Gira einen Beschriftungsservice an. Nach persönlichen Vorgaben, die per Web-Formular übermittelt werden, wird eine edle Laserbeschriftung für die Tasten erstellt.

3. Bildausschnitt der Kamera anpassen

Das Kameramodul hat einen rückseitigen Drehkodierschalter. Sollte die Kamera nicht auf der optimalen Höhe von 1,5 m montiert werden können, ist es möglich, die Bildausschnitte über den Drehkodierschalter entsprechend anzupassen. Neun verschiedenen Positionen sind dabei einstellbar.

4. Module sicher verbinden

Per Flachbandleitung werden die Module vertikal oder horizontal miteinander verbunden und zusätzlich die
Abschlusswiderstände aufgesteckt. Ein Sicherungsseil verhindert, dass die eingesteckten Module während der Montage versehentlich herunterfallen.

5. Über 2-Draht-Bus anschließen

Dank 2-Draht-Bus-Technik sind für die Spannungsversorgung der verschiedenen Komponenten und die Übertragung aller Audio- und Videosignale nur zwei Leitungen erforderlich. Das ermöglicht eine schnelle, erdpolungssichere Installation. Beachtet werden muss, dass die Leistungsführung bei der Montage nicht hinter der Kamera liegt.

6. Funktionsträger einrasten

Ist der Funktionsträger komplett bestückt, wird er oben am Gehäuse eingehakt und bis nach unten auf den Korpus aufgesetzt. Dann wird der Funktionsträger samt Modulen in den Korpus eingerastet.

7. Gehäuse sicher verschließen

Mit dem beiliegenden patentierten Bithalter und dem Spezialbit wird nun die vorstehende Madenschraube unterhalb des Gehäuses so weit hineingeschraubt, dass sie mit der Gehäusekante abschließt. Für die UP-Montage muss ein spezieller Schraubenschlüssel zwischen Türstation und UP-Modell eingeführt werden, um das Gehäuse dann sicher zu verschrauben. Ein Höhenausgleich von 3 mm stellt auch bei unterschiedlichen Materialstärken einen bündigen Einbau sicher.

8. Fertig montierte Türstation

Fertig ist die diebstahlgeschützte Montage der Türstation – fest auf der Wand bzw. flächenbündig in der Wand, nahtlos in einer bauseitigen Frontplatte oder in eine Briefkastenanlage integriert.

Gira System 106 flächenbündige Installation

Die Installationsschritte flächenbündige Variante

1. System 106 Gehäuse mit Fassadenmodul verschrauben

Das System 106 Gehäuse für bündige Montageart wird mit dem UP-Fassadenmodul verschraubt. (Das Fassadenmodul wird passend zur entsprechenden Dämmstärke ausgewählt)

2. Funktionsträger mit Modulen bestücken

Die verschiedenen Module werden in den Funktionsträger eingesetzt, der anschließend in das Gehäuse eingerastet wird.

3. Module sicher befestigen

Jedes Modul wird mit Bajonettverschlüssen an allen vier Ecken am Funktionsträger befestigt. Dazu reicht eine Viertelumdrehung der Verschlüsse. Ein deutliches Klickgeräusch gibt daraufhin die Rückmeldung über den korrekten Sitz der Verschlüsse.

4. Bildausschnitt der Kamera anpassen

Das Kameramodul hat einen rückseitigen Drehkodierschalter. Mit diesem lassen sich die Bildausschnitte in neun verschiedenen Positionen einstellen. Sollte die Kamera nicht auf der optimalen Höhe von 1,5 m montiert werden können, ist es somit möglich, die Bildausschnitte über den Drehkodierschalter entsprechend anzupassen.

5. Module sicher verbinden

Per Flachbandleitung werden die Module miteinander verbunden und zusätzlich die Abschlusswiderstände aufgesteckt. Die Flachbandleitung ist vertikal oder horizontal einzustecken. Zusätzlich zum Funktionsträger gibt es ein Sicherungsseil. Es verhindert, dass die eingesteckten Module während der Montage versehentlich herunterfallen.

6. Über 2-Draht-Bus anschließen

Das Gira System 106 basiert auf der 2-Draht-Bus-Technik. Für die Spannungsversorgung der verschiedenen Komponenten und die Übertragung aller Audio- und Videosignale sind nur zwei Leitungen erforderlich. Das ermöglicht eine schnelle, erdpolungssichere Installation.

7. Funktionsträger einrasten

Ist der Funktionsträger komplett bestückt, wird er oben am Gehäuse eingehakt und bis nach unten auf den Korpus aufgesetzt. Dann wird der Funktionsträger samt Modulen in den Korpus eingerastet.

8. Gehäuse diebstahlsicher verschrauben

Den beiliegenden patentierten Schraubschlüssel zwischen die System 106 Türstation und das UP-Modul so weit hineinschieben, dass das Gehäuse diebstahlsicher verschraubt werden kann.

9. Fertig montierte Türstation

Anschließend wird das mit der Türstation fest verbundene Fassadenmodul vom Gewerk Fassade in das vorhandene Wärmeverbundsystem bündig eingebaut.

Kompatible Sprech- und Bedieneinheiten


Das Gegenstück zur Türstation draußen am Hauseingang ist die Wohnungsstation, die Sprech- und Bedieneinheit für innen. Das Gira System 106 lässt sich mit sämtlichen Wohnungsstationen aus dem Gira Türkommunikations-System kombinieren. Darüber hinaus ermöglicht das Gira TKS-IP-Gateway den mobilen Zugriff auf die Türsprechanlage mit iOS und Android Smartphones und Tablets.

Gira Wohnungsstation Video AP 7 schwarz

Gira Wohnungsstation Video AP 7

Die aufputzinstallierte Gira Wohnungsstation Video AP 7 für innen überzeugt als moderne Gegensprechanlage mit integrierter Videofunktion. Sie hat ein 7“-Display in hochauflösender Bildqualität und kann wahlweise per Wandmontage oder mit Hilfe eines Standfußes montiert werden.

 

Zur Wohnungsstation Video AP 7

Gira TKS mobil

Mobile Türkommunikation

Das Gira TKS-IP-Gateway ermöglicht den Zugriff auf die Türsprechanlage mit iOS und Android Smartones und Tablets. Die Verschlüsselung der Kommunikation über Secure Data Access, welches auch beim Gira S1 zum Einsatz kommt, garantiert dabei ein Höchstmaß an Sicherheit.

Mehr über mobile Türkommunikation

Türkommunikation mit dem Computer

Am Arbeitsplatz, im Büro oder zu Hause: Mit dem Gira TKSIP-
Gateway lassen sich Computer als zusätzliche Türsprechanlagen
nutzen. So können Bewohner bequem sehen, wer vor der Tür steht, mit Besuchern sprechen und die Tür mit einem Mausklick öffnen.

Den Computer als Türsprechanlage nutzen mit dem TKS-IP-Gateway


Filme/Clips

Türkommunikation modular und flexibel – der Film zum Gira System 106

Edel-puristisches Design, robuste Materialien und modernste Technologie – der Film zum neuen Gira System 106 gibt einen ersten Überblick über die vielen funktionalen Details, informiert über die Vorteile des modularen Aufbaus bei der Montage sowie die hochwertige Materialität und die Aspekte der Nachhaltigkeit.

System 106 Film ansehen

Design

Das Gira System 106 ist ein modulares Türkommunikations-System mit Frontplatten aus Metall in puristisch edlem Design. Es basiert auf einzelnen Modulen mit einem Grundmaß von 106,5 × 106,5 mm, die flexibel kombiniert und ganz nach Wunsch hoch, quer oder quadratisch angeordnet werden können.

System 106 Design Clip ansehen

Technologie

Der Korpus und die flachen Module des Gira Systems 106 stecken voll innovativer Technik und funktionalen Details. So verbergen sich hinter den Design- und Glasfronten bspw. die hochwertige Sprechanlage mit Hintergrundgeräuschunterdrückung, die Kamera mit Gegenlichtkompensation, der Helligkeitssensor für die Ruftaster oder eine eingebaute Heizung zum Schutz der Anlage.

System 106 Technologie Clip ansehen

Module

Das Gira System 106 basiert auf einem klaren Raster und umfasst insgesamt sieben Module. Damit können Lösungen vom Einfamilienhaus bis hin zu größeren Objekten realisiert werden.

System 106 Module Clip ansehen

Installation

Das Gira System 106 ist leicht zu installieren. Der Korpus der Türstation wird sicher an der Wand verschraubt. Auf einem Trägerrahmen werden die Module mit Bajonettverschlüssen befestigt, per Flachbandleitung miteinander verbunden und an den 2-Draht-Bus angeschlossen.

System 106 Installation Clip ansehen

Umwelt und Nachhaltigkeit

Bei der Entwicklung und der Materialwahl für das Gira System 106 wurde großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Das System 106 zeichnet sich dadurch aus, dass es auch für den Rückbau äußerst umweltfreundlich gestaltet wurde, da sich alle verbauten Materialien vollständig voneinander trennen lassen.

System 106 Umwelt Clip ansehen

Downloads

Bedienungsanleitungen

System 106 Türstationsmodul

Gebrauchsanleitung

Bestell-Nr 5565 .., 5569 ..

PDF, 833,9 KB

Download


System 106 Sprachmodul

Gebrauchsanleitung

Bestell-Nr 5563 ..

PDF, 493,3 KB

Download


System 106 Ruftastenmodul

Gebrauchanleitung

Bestell-Nr 5531 .., 5532 .., 5533 .., 5534 .., 5539 000

PDF, 873,3 KB

Download


System 106 Kameramodul

Gebrauchsanleitung

Bestell-Nr 5561 000

PDF, 1,8 MB

Download


System 106 Anzeigemodul DIN 18040

Gebrauchsanleitung

Bestell-Nr 5567 000

PDF, 557,4 KB

Download


System 106 Infomodul / System 106 Blindmodul

Gebrauchsanleitung

Bestell-Nr 5560 .., 5568 ..

PDF, 1,6 MB

Download

Broschüren

Gira Türsprechanlagen

Gira Türsprechanlagen für außen, innen und mobil

Bestell-Nr 18123 10

PDF, 2,5 MB

Download

Fibeln / Systemgrundlagen

Gira Türkommunikations-System

Systemgrundlagen

Bestell-Nr 1736 10

PDF, 3,2 MB

Download

Features Module Installation Kompatibilität Filme/Clips Download