Suchen im Gira Pressebereich

#Zusammenland – Vielfalt ist unsere Stärke

Elektrofachpresse Architektenfachpresse Bauherren und Renovierer Tages- und Wirtschaftspresse

Als eines von zahlreichen Unternehmen beteiligt sich Gira an der Mitte Februar gestarteten deutschlandweiten Kampagne „#Zusammenland – Vielfalt ist unsere Stärke“. „Die Unterstützung dieser Initiative für Demokratie und Vielfalt ist für uns eine Herzensangelegenheit, aber auch selbstverständlicher Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung“, betont Dominik Marte. „Denn nur ein weltoffenes und demokratisches Deutschland, in dem das Zusammenleben von wechselseitigem Respekt und Toleranz geprägt ist, bleibt attraktiv und lebenswert – und damit ein Garant für unseren Wohlstand und unsere wirtschaftliche Stärke.“
Mehr

Erhöhte Nachhaltigkeitsqualität von Gebäuden

Elektrofachpresse Architektenfachpresse Bauherren und Renovierer Tages- und Wirtschaftspresse

Ausgewählte Schalterprodukte des Gebäudetechnikspezialisten und Smartbuilding-Pioniers Gira (www.gira.de) aus Radevormwald sind unlängst mit dem QNG Ready“-Zertifikat ausgezeichnet worden. Es bestätigt damit, dass die betreffenden Gira Produkte zur Nachhaltigkeitsqualität eines Gebäudes beitragen. Sie erhöhen damit die Wahrscheinlichkeit, das staatliche Qualitätssiegel „Nachhaltige Gebäude“ (QNG) zu erhalten, das das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen entwickelt hat - eine wichtige Voraussetzung, um Bau- bzw. Umbaumaßnahmen durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau fördern zu lassen.
Mehr

Der „Oscar“ der Baubranche geht an Gira

Elektrofachpresse Architektenfachpresse Tages- und Wirtschaftspresse

Die „Trophäen“-Sammlung von Gebäudetechnikspezialist und Smartbuilding-Pionier Gira verzeichnet zum Ende des Jahres Zuwachs. Das Technologieuntermehmen freut sich über die Auszeichnung mit dem „Architects' Darling 2023“ in Gold, der vielen hierzulande als „Oscar“ der Baubranche gilt, und über gleich zwei „German Design Awards 2024“, die eine internationale Fachjury Gira Neuheiten aus diesem Jahr zugesprochen hat.
Mehr

Gira Auszubildende bereiten kleine Freude

Tages- und Wirtschaftspresse

Auszubildende des Gebäudetechnikspezialisten und Smartbuilding-Pionier Gira aus Radevormwald haben für einen guten Zweck gebacken. Mitte Dezember haben sie über 2.000 Weihnachtsplätzchen an den Radevormwalder Mittagstisch übergeben, um Menschen, denen es nicht so gut geht, eine kleine vorweihnachtliche Freude zu machen. Zudem hat der Nachwuchs des Bergischen Familienunternehmens über 220 Weihnachtspäckchen an vier soziale Einrichtungen in Radevormwald, Hückeswagen und Solingen übergeben. Damit erfüllen die Auszubildenden mit Unterstützung zahlreicher Kolleginnen und Kollegen im Rahmen des traditionellen „Gira Weihnachtswunders“ kleine Wünsche von Kindern, Jugendlichen sowie Seniorinnen und Senioren im Bergischen Land, die Weihnachten ohne Familie verbringen müssen.
Mehr

Ausgezeichnetes Ausbildungs- und Arbeitsumfeld

Tages- und Wirtschaftspresse

Eine ausgezeichnete Ausbildungsqualität bescheinigt die Ende Oktober 2023 veröffentlichte Studie „Deutschlands beste Ausbilder 2023“ dem Gebäudetechnikspezialisten und Smartbuilding-Pionier Gira . Personalexpertinnen und -experten erkannten dem Familienunternehmen die 5-Sterne-Spitzenbewertung zu. Zudem darf sich der Technologiemittelständler über die Auszeichnung „Top Company 2024“ freuen, die die Arbeitgeberbewertungs-Plattform www.kununu.com Gira als einem „der beliebtesten Arbeitgeber im deutschsprachigen Raum auf kununu“ verliehen hat.
Mehr

„Alle können etwas tun“

Tages- und Wirtschaftspresse

Mit einer eigenen Aktionswoche haben Auszubildende des Gebäudetechnikspezialisten und Smartbuilding-Pioniers Gira (www.gira.de) aus Radevormwald ein Zeichen gesetzt, um zu zeigen, dass „wir alle etwas tun können, um unsere Umwelt zu schützen und unser Leben nachhaltig zu gestalten." Dazu haben die Mitglieder der „Azubi“-Projektgruppe „Nachhaltigkeit“ an vier Tagen ihren Kolleginnen und Kollegen vermittelt, wie Gira seinen Ressourcenverbrauch minimiert und was man privat tun kann, um den eigenen Umgang mit Wasser, Energie und Abfall zu optimieren. An einem Tag packten die Auszubildenden selbst kräftig an und sammelten unter anderem an der Bevertalsperre Müll ein, der einfach in der Natur entsorgt worden war.
Mehr